Crypto-Mining und wie man sich schützt

Crypto-Mining und wie man sich schützt

Es ist tatsächlich möglich, dass sowohl normale private Computer als auch Firmen Computer für das so genannte Crypto-Mining missbraucht werden. Obwohl der Bitcoin bereits seit mehr als zehn Jahren besteht und als erste Kryptowährung gilt, ist es nach wie vor im Interesse Krimineller diese digitale Währung auf Kosten anderer zu produzieren. Die Popularität dieser digitalen Zahlungsmittel steigt immer weiter, was auch kriminelle Machenschaften umso mehr verbreitet.

Das digitale Geld namens Kryptowährung kann für anonyme Zahlungen verwendet werden. Eine Bank ist nicht involviert. Transaktionen und Käufe mit solchen Kryptowährungen werden verschlüsselt getätigt. Jede einzelne Transaktion ist mit einem Code verschlüsselt, der angeblich nicht geknackt werden kann. Dafür gibt es Verzeichnisse in der Blockchain. Das Crypto-Mining ist übrigens komplett legal.

Crypto Mining ist erlaubt

Interessant ist vor allem die Tatsache, dass das so genannte Crypto Mining ein legales Geschäft ist. Daran beteiligen sich sowohl Einzelpersonen, als auch komplette Firmen. Bei dieser Art der Datenverarbeitung zur Produktion von Kryptowährungen ist allerdings einiges an Ressourcen nötig. Das Ziel ist es, komplexe mathematische Probleme zu lösen. Darum geht es beim Crypto Mining. Als Belohnung werden Bitcoins, bzw. Kryptowährungen übertragen. Durch das Crypto-Mining werden die Datensätze aktualisiert, dann werden im System automatisch mehr Kryptowährungen freigegeben. Erwähnenswert ist, dass das Crypto-Mining durchaus rentabel sein kann, weshalb sich immer mehr diesem Geschäft anschließen.

Black Bitcoin.
Photo by Executium / Unsplash

Das haben natürlich auch Cyber Kriminelle verstanden. Auf der Suche nach Ressourcen werden entsprechende Viren verbreitet, damit Kriminelle die Zugriffe auf Computer und deren Leistungen bekommen. Offensichtliche Symptome eines Befalls gibt es allerdings nicht. In seltenen Fällen überhitzt das gesamte System, bzw. es gibt signifikante Leistungseinbussen zu bemerken. Die Fertigungsprozesse verlangsamen sich, wenn ein Computer für das Mining missbraucht wird. Deshalb gilt es sich vor diesem Crypto Mining anderer zu schützen.

Möglichkeiten sind:

  • Gängige Java Skripts automatisch blockieren
  • eine starke Antivirus Software nutzen, die sich auch auf Crypto Mining bezieht
  • Unsichere Webseiten vermeiden
  • die Betriebssoftware auf dem neuesten Stand halten

In den meisten Fällen wird ein versteckter Virus auf den Computer platziert, der die Kryptowährungen entsprechend herstellt und die mathematischen Aufgaben löst. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf das Endgerät. Meistens bemerkt der Besitzer des Computers aber gar nichts davon.

Es gibt übrigens einen Unterschied, ob das Crypto Mining auf fremden Computern mit kriminellem Hintergrund temporär oder kontinuierlich betrieben wird. Der Computer wird immer langsamer und es kommt manchmal zu Überhitzung. Im Internet gibt es dafür die Möglichkeiten, einen Crypto Mining Test zu machen.