Canvas Finger Printing – Tracking mit Bildern

Cookies sind nicht immer automatisch die Voraussetzung, um online Spuren zu verfolgen, bzw. ein Tracking zu vollziehen. Das Canvas Finger Finger Printing funktioniert ein bisschen anders. Es handelt sich um eine ganz spezielle Trackingmethode, Canvas Finger Printing ist der Sammelbegriff dafür. Das Ziel ist, den Nutzer beim Surfen im Internet eindeutig identifizieren zu können. So erfolgt eine konkrete Analyse. Cookies kommen hier nicht zum Einsatz. Umso schwerer ist es, diese Trackingmethode zu blockieren.

Was bedeutet Canvas Finger Printing?

In der Praxis funktioniert das Canvas Finger Printing als gängige Methode, unterschiedliche Parameter werden dafür herangezogen. Damit kann der Nutzer online konkret identifiziert werden. Typische Kriterien sind zum Beispiel:

  • Das Betriebssystem
  • die Konfiguration des Systems
  • die verwendeten Programme

Normalerweise werden dafür Cookies benutzt. Cookies können aber blockiert, bzw. im Browser gelöscht werden. Das Canvas Finger Printing funktioniert em bisschen anders.

Ein ganz anderer Lösungsansatz

Der Ansatz von Canvas Finger Printing ist ein anderer, die individuellen Merkmale des online Nutzers stehen dabei im Vordergrund. Was zählt, ist eigentlich das Endgerät und die Einstellungen dafür. Das Canvas Bild wird dafür erstellt. Dieses steht meist mit einem kurzen Text im Zusammenhang. Canvas ist ein HTML Element. Dieses Bild wird im Hintergrund generiert, wenn Webseiten aufgerufen werden. Automatisch wird dann auf die Systemkonfiguration des Nutzers zurückgegriffen. Das individuelle Bild entsteht quasi auch durch unterschiedliche Endgeräte, diese variieren häufig sehr stark. Auch verwendete Grafikkarten spielen hier eine wichtige Rolle, genauso wie die Treiber.

Authentication Failed – Please contact the administrator... Error code: -1 Login Retry. Binary HTML/CSS Javascript source code
Photo by Markus Spiske / Unsplash

Weil dieses Bild im Hintergrund vor dem Benutzer versteckt wird, werden keine untypischen und ungewöhnlichen Aktivitäten festgestellt. Trotzdem erzeugt das Canvas System eine Art Fingerabdruck des Nutzers. Im Anschluss daran wird vom Server eine ID zugewiesen. Der virtuelle Fingerabdruck ist unverwechselbar. Dann kann der Nutzer online entsprechend verfolgt werden.

Auf eine gewisse Art und Weise ist es das Ziel, die Cookies mit diesem neuartigen System zu ersetzen. Fingerabdrücke im Internet lassen sich niemals direkt löschen. Das haben zahlreiche Analysen gezeigt.

Webanalysen und Canvas Finger Printing

Grundsätzlich handelt es sich hierbei um einen sehr modernen Analyseansatz. Trotzdem können auch hier Fehler entstehen. Eine besondere Systemkonfiguration bedeutet nicht automatisch auch eine 100-prozentige Einzigartigkeit. Es kann also sein, dass mehrere Nutzer dieselben Systeme entsprechend verwenden.

Die Methode der Nachverfolgung weist auch unter den neuesten datenschutzrechtlichen einige Vorteile auf. Es werden nämlich keine personenbezogenen Daten dafür gesammelt. Zudem ist es nicht nötig, Cookies zu implementieren, die der Kunde erst akzeptieren muss. Ausserdem gibt es keine Daten, die im Endgerät des Anwenders gespeichert werden.

Wie kann ich das Canvas Finger Printing vermeiden?

Es ist nur sehr schwer möglich, solche Abdrücke im Netz zu löschen, wenn diese entsprechend erstellt wurden. Das Tracking kann aber unterbunden werden. Firefox bietet dafür zum Beispiel gewisse Browser Erweiterungen. Diese vermeiden es, dass ein solches Bild im Hintergrund erstellt wird. Das macht aber nur Sinn, wenn auch Massnahmen gegen Cookies umgesetzt werden.