Tausende Android-Apps zapfen unerlaubt Daten ab

Sicherheitsforscher untersuchten Android-Apps und stellten fest, dass mehr als 1300 Anwendungen Daten unerlaubt abgreifen, obwohl die Nutzer die Berechtigung entzogen haben.

Das Forscherteam fand ausserdem heraus, dass die Sicherheitsbarriere, die den Nutzer schützen soll, ganz leicht umgangen werden kann. Man untersuchte 88.000 Apps und bei 1325 stellte sich heraus, dass sie das Berechtigungssytem umgehen. 13 dieser Anwendungen verschafften sich die IMEI (Seriennummer), um die Geräte eindeutig identifizieren zu können, 5 Apps wurden beim Spionieren erwischt und weitere 5 hätten die Mittel dazu.

Im Play-Store gibt es jedoch mehr als 2 Millionen Apps! Somit steigt auch die Anzahl der Apps, die die Sicherheitsbarriere umgehen können, spionieren und Daten abzapfen.

Apple logo
Photo by Medhat Dawoud / Unsplash

Die Datensicherheit ist ein echtes Problem. Gerade bei den Smartphones kann man das Berechtigungssystem leicht umgehen und Daten sammeln. Das Problem soll erst mit Android Q behoben werden. Aber selbst dann kann man sich nicht sicher sein, wie leicht man diese Barriere umgehen kann. Es wäre gut, wenn solcher Test auch bei Apple-Store durchgeführt werden könnte, um herauszufinden, welches Betriebssystem sicherer ist. Wer in letzter Zeit auf diese Themen geachtet hat wird aber feststellen können, dass Apple Betriebssystem schwerer zu knacken ist und deswegen meines Erachtens auch Sicherer ist. Ein solcher Sicherheitstest für die Apps im Apple-Store würde Aufschluss darüber geben können.